Lübeck – Stadt der Apotheken

Lübeck hat knapp 215.000 Einwohner und ungefähr 65 Apotheken – also eine Apotheke auf ca. 3000 Einwohner.

Damit sind die Lübecker Bürger überdurchschnittlich gut mit Apotheken und damit Medikamenten, welche die Gesundheit unterstützen, bestens versorgt, die bundesdurchschnittliche Apothekendichte liegt bei knapp 50 für 200.000 Einwohner.

EU-weit liegt Lübeck entgegen dem Trend ebenfalls über dem Durchschnitt, der 62 Apotheken auf 200.000 Einwohner beträgt.

Apotheken-sterben in Deutschland?

Der Trend scheint jedenfalls in diese Richtung zu gehen. 2016 schlossen bundesweit immerhin insgesamt 226 Apotheken ihre Türen. Vor allem auf dem Land wird die Lage langsam bedenklich.

Die Gründe dafür sind vielfältig. Zum einen wächst die Bevölkerung, Apotheken „wachsen“ nicht im gleichen Maße mit. Zum anderen haben sehr viele Apotheken Probleme Nachfolger zu finden.

Ein weiteres Problem dürfte die steigende Beliebtheit von Online-Apotheken sein. Diese locken mit Sonderangeboten und diskretem Versand. Selbst ältere Bürger nutzen daher vermehrt die Online-Bestellung ihrer Medikamente – auf Kosten der Beratung.

Aus unserer Sicht geht damit aber noch viel mehr verloren. Apotheken haben ihren eigenen „Charme“, nicht selten gibt es noch einen netten Plausch mit den Mitarbeiter/innen der Apotheke.

Offensichtlich lieben die Lübecker ihre Apotheken weiterhin – hoffen wir, das es so bleibt!

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.