Kürbis – gut für die Gesundheit

Halloween naht und man sieht ihn wieder, auch in Lübecker Gärten und Wohnungen – den Kürbis. Dabei ist er nicht nur dekorativ, sondern auch gut für die Gesundheit.

Gesundheitscheck Kürbis:

Ein Kürbis ist das perfekte Gemüse für den Herbst. Es befriedigt dieses süße Verlangen, aber hat auch unglaublich wenig Kalorien und Fett. Kürbis ist ein vielseitiges Nahrungsprodukt mit vielen positiven Eigenschaften.

Hier sind einige gesundheitliche Vorteile des Kürbis:

-Kürbis enthält Beta-Carotin, einem Antioxidans, das im Körper zu Vitamin A umgewandelt wird. Es stärkt das Immunsystem und repariert Schäden an Zellen.

Eine Tasse Kürbissuppe mit Zimt bestreut ist ein köstlicher und gesunder Snack mit weniger als 50 Kalorien!

-Eine reiche Quelle von Vitamin C und Kalium. Dies senkt den Blutdruck und beugt Herzerkrankungen vor.

– Kürbiskerne können Prostatavergrößerung verhindern.

Kürbisse sind gut für die Augen. Sie helfen, die Bildung von Katarakten zu verhindern und Muskeldegeneration zu reduzieren.

-Sie sind eine gute Quelle für Eisen, Zink und Ballaststoffe, Nährstoffe, die uns oft in unserer Ernährung fehlen.

Kürbiskerne sind reich an Protein.

-Die Samen enthalten Magnesium, Eisen, Kupfer, Mangan, Zink und Phosphor.

-Das Samenöl hat eine Reihe von Vorteilen. Es enthält essentielle Fettsäuren, einschließlich der pflanzlichen Säure Phytosterole, die Cholesterin senkt. Die essentiellen Fettsäuren enthalten Vitamin E, erhalten gesunde Blutgefäße, Nerven und sind gut für Gewebe und Haut.

Kürbis kann zu allen Arten von Gerichten wie: Eintöpfe, Desserts, (aber verwenden Sie zuckerfreie und fettarme Zutaten!) Suppen, Brot, Kuchen, allein, oder als eine Beigabe zubereitet werden. Essen Sie Kürbiskerne roh, so sind sie am gesündesten, durch Rösten wird der Nährstoffgehalt verringert.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.