Apfelessig- das wertvolle Hausmittel

Es muss nicht immer gleich der Arzt oder die Apotheke sein – es gibt überaus wertvolle Hausmittel. Dazu gehört auch Apfelessig.

Achten Sie beim Einkauf aber unbedingt darauf , dass der Apfelessig aus biologischem Anbau stammt. Damit ist gewährleistet das Schadstoffrisiko sehr gering zu halten und kaufen Sie nur naturtrüben Essig, denn der Mineralstoffgehalt ist wesentlich höher.

Seit Jahrhunderten ist Apfelessig bekannt als wirksames Naturheilmittel für die Gesundheit, der Wert wurde jedoch erst vor nicht allzu lange wiedererkannt, welche vorbeugende und heilende Wirkung er auf Gesundheit, Wohlbefinden und Schönheit ausübt.

Ärzte wendeten Essig schon in der Antike zur Heilung von Wunden, Insektenstichen und Schlangenbissen an, die römischen Legionäre stellten daraus mit Wasser gemischt einen Vorreiter des heute beliebten Energy-Drinks her und meisterten damit die kraftraubenden Feldzüge.

Zur Förderung der Verdauung und zu Desinfektionszwecken diente er früher als Hausmittel. Seither beschäftigt sich auch die Alternativmedizin mit Apfelessig und selbst anerkannte Wissenschaftler empfehlen ihn.

Apfelessig hilft bei folgenden Beschwerden:

Gelenkschmerzen
Halsentzündungen
Hautekzemen
Insektenstichen
Müdigkeit
Muskelschwäche
Sportverletzungen
Übergewicht
Verdauungsstörungen
Zahnfleischentzündungen

Anwendung:

Der Apfelessig kann ich den unterschiedlichsten Speisen eingebracht werden, er kann aber auch Teelöffel weise eingenommen werden oder mit Mineralwasser zu einem Durstlöscher gemischt werden.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.